Außergewöhnliche Leistungen bei den Special Olympics Bodensee Games 2017

Bodensee Games 2017 Fussball Hehle Alexander und Vrbica Norbert
Bodensee Games 2017 Fussball Hehle Alexander und Vrbica Norbert

Über 700 Athletinnen und Athleten trafen sich bei den Special Olympics Bodensee Games 2017 in der Schweiz, in Liechtenstein, in Deutschland sowie im „Ländle“ zu den 4. Special Olympics Bodensee Games in zehn verschiedenen Sportarten. Nach mehr als einem Jahr Planung mit großzügiger Unterstützung von vielen Sponsoren, einer unterhaltsamen Eröffnungsfeier am Freitagabend in St. Gallen und trotz nicht idealen Wetterbedingungen, konnten sich die Sportler am Samstag und Sonntag in ihren jeweiligen Disziplinen untereinander messen. Für die 47 Special Olympics Fachverband Vorarlberg Kaderathleten und 6 Golf Unified-Partner diente der Wettkampf nicht nur als Vorbereitung für die nationalen Sommerspiele 2018 in Oberösterreich, sondern auch für die Qualifikationsmöglichkeit für die Special Olympics World Summer Games 2019 in Abu Dhabi.

Schwimmwettbewerb in Dornbirn

Die Freude am Sport wurde auch in Dornbirn deutlich erkennbar. Mit knapp 150 Teilnehmern aus allen 4 Nationen war Dornbirn nicht nur Wettkampfstätte aller Schwimmer, sondern auch der Austragungsort mit den meisten Athleten. Mit atemberaubender Unterstützung im Dornbirner Stadtbad demonstrierten die Sportler vor Freunden und Familie ihre Leistungsfähigkeit. Neben dem Wettbewerb entstehen auch Spaß und Freude sowie das gemeinsame Miteinander. Höchstleistungen wurden in den verschiedensten Einzel-Disziplinen erbracht, aber auch erstklassige Team-Staffel Wettbewerbe verlangten den Sportlern alles ab. Mit 13 Gold-, 11 Silber- und 6 Bronzemedaillen sowie 1x Silber und 1x Bronze in den Staffelbewerben zeigten unsere SchwimmerInnen hervorragende Leistungen.

Verregnete Golfer in Bludenz-Braz

In Braz begann der Unified-Bewerb für alle Special Olympics Golfer erst nach einer kurzen Verzögerung. Der Trubel war groß, denn das Wetter spielte leider nicht mit. Nach Wetterbesserung konnten dann auch die Golfer ihr Können beweisen und ließen sich auch trotz heimtückischem Dauerregen nicht die Laune verderben. Die geplanten 18 Loch Flights wurden wetterbedingt nicht durchgeführt. Die 9 Loch wurden schlussendlich von allen Teams mit internationaler Beteiligung aus Dänemark und Holland bezwungen und auch das Wetter besserte sich gegen Sonntagnachmittag, spärlich, aber doch.

Tennis-Ass in Aktion in Liechtenstein

Jürgen Rajko, Vorarlbergers Special Olympics Tennis-Ass, betrat im Zuge des Wettkampfs nach einem Jahr Pause wieder an und das auf dem Rasen des TC Eschen-Mauren. Nach einem Trainingstag vor Ort und einigen Divisioning-Spielen gegen Sportler aus verschiedenen Ländern konnte bereits die Gruppeneinteilung für die am Sonntag stattfindenden Wettkämpfe zusammengestellt werden. Jürgen Rojko zeigte schon bei den Divisioning-Spielen, dass er zu dem engeren Favoritenkreis gehört. Nach mehreren spannenden Matches konnte sich Jürgen Rojko für das Finale qualifizieren. Dort traf er auf den Deutschen Tim Jaeschke. Das Match begann sehr ausgeglichen. Doch wieder einmal war es die Kondition und die Wendbarkeit des Jürgen Rajko, die ausschlaggebend für die starke Leistung war. Mit einem 4:1 konnte das Finale gewonnen werden, die Freude war auf der Seite des Trainer-Spieler Duos Luka Kevric und Jürgen Rojko aus dem Ländle groß. Trotz kapitaler Leistung seiner Gegner bewies Rajko auf ein Neues, dass der Anschluss zur Spitze nicht mehr groß ist.

Radfahren in St. Gallen

Unter schwersten Wetterbedingungen wurden der Bewerb Radfahren in St. Gallen durchgeführt. Unser Handbike-Fahrer Alexander Raggl war aufgrund der Streckenführung mit Steigungen und unterschiedlichen Fahrbelägen chancenlos, um vorne mitzufahren. Trotz hervorragender Leistung reichte es für Alexander Raggl über die 4.5 km leider nur für den 5. Rang.

Boccia in Vaduz

Unsere 6 Boccia SpielerInnen waren in ihren jeweiligen Mix-Doppelbewerben so intensiv auf dem Weg, dass die das Turnier souverän meisterten. Die Erwartungshaltung im Vorfeld wurde mehr als erfüllt. Unsere Athleten zeigten in diesem sehr starken internationalen Teilnehmerfeld nochmals ihr großes Potential und kehrten mit 2 Medaillen (Gold und Bronze) sowie ein 4. Platz ins Ländle zurück.

Tischtennis in Konstanz

In einem internationalen Teilnehmerfeld im Tennistennis, das in Konstanz durchgeführt wurde, konnten unsere Tischtennis-Spieler vorne mitspielen. Erfreulicherweise konnten unsere Athleten an die vergangenen Erfolge im Tischtennis anknüpfen. Mit Gold und Silber sowie einem 4. Platz war das Trainerteam mit den Ergebnissen sehr zufrieden.

Fußball in St. Gallen

Beim Fußball-Bewerb in St. Gallen machte der Dauerregen für den Veranstalter es nicht möglich, einen optimalen Ablauf des Wettbewerbes umzusetzen. Trotzdem zeigte unser Special Olympics Fachverband Vorarlberg Team eine besondere gelungene und große Leistung. Nach dem Divisioning wurde das Team in eine sehr ausgeglichene Gruppe eingeteilt. In dieser Gruppe konnte jeder jeden schlagen und nur aufgrund einer laufenden Leistungssteigerung von Spiel zu Spiel konnte eine verdiente Silbermedaille in dieser Gruppe erreicht werden.

Die 47 KadersportlerInnen des Special Olympics Fachverband Vorarlberg erreichten nicht weniger als 18 Gold-, 15 Silber- und 10 Bronzemedaillen sowie viele Top8 Ergebnisse. Eine außergewöhnliche Organisation, grandiose Unterstützung von über 300 Helfern und motivierte Special Olympics Athleten waren bei den Special Olympics Bodensee Games 2017 der Schlüssel zum Erfolg – so macht sogar Sport im Regen Spaß.

Zurück

Nach Oben Scrollen
SOÖ Hintergrund
Vorarlberg Nordtirol Osttirol Kärnten Salzburg Steiermark Burgenland Oberösterreich Wien Niederösterreich