Die Stocksportler trumpften in Stattersdorf auf!

Am 22. Mai fand das alljährliche Innermanzinger Stockturnier, veranstaltet von Jugend am Werk, statt. Der ESV Neustift-Innermanzing hat eine neue, überdachte Stocksportanlage bekommen, welche aber leider noch nicht bespielbar war. Aus diesem Grund hat uns wieder der EV Stattersdorf sozusagen Asyl gewährt. Der Obmann des EV Stattersdorf Karl Baumgartner stand uns den ganzen Tag unterstützend zur Seite.

Auch heuer nahmen wieder Teams aus Niederösterreich, Oberösterreich, der Steiermark und Burgenland teil. Es spielten 13 Mannschaften in 2 Gruppen – Mannschaftsbewerb (Gruppe A) und Unified (Gruppe B). Den ersten Platz von sechs Teilnehmern im Mannschaftsspiel belegte die Lebenshilfe Hartberg mit Michael Kurz, Patrick Almbauer, Gerhard Kosla und Franz Pusswald. Den zweiten Platz holte der SVG1 Gallneukirchen und den dritten die "Mostviertler Tauben".

Im Unified-Bewerb gewann das Team Dornau 1 mit den Spielern Gerhard Hanzl, Johann Wittmann, Marcel Golacz und Wolfgang Koller die Goldmedaille. Den zweiten Rang holte sich WS Braunau 1 und den dritten Platz belegte das Team Wr. Neudorf 2.

Für die Verpflegung gab es auch heuer wieder ein Team aus Freiwilligen und MitarbeiterInnen von Jugend am Werk Innermanzing. Es wurde gegrillt und es gab selbstgebackene Mehlspeisen. Auch heuer danken wir Franz Rappold herzlich für die Turnierleitung und den Schiedsrichter. Ohne ihn und seine Hilfe wäre unser jährliches Turnier nicht möglich.

Geplant ist unser Turnier im nächsten Jahr auf dem neu überdachten Neustift-Innermanzinger ESV Stockplatz. Jetzt freuen sich die Stocksportler aber vorerst mal auf ein Wiedersehen bei den österreichischen Stockmeisterschaften in Villach.  


Bericht von Elisabeth Frühauf

Zurück

Nach Oben Scrollen
SOÖ Hintergrund
Vorarlberg Nordtirol Osttirol Kärnten Salzburg Steiermark Burgenland Oberösterreich Wien Niederösterreich