Nationale Sommerspiele 2018: Emotionale Erlebnisse ohne Eintrittsgeld

In weniger als 200 Tagen starten die Nationalen Sommerspiele von Special Olympics Österreich im Raum Vöcklabruck. Die Vorbereitungsarbeiten, die seit dem Frühjahr 2015 laufen, wurden vom Verein „Brücken bauen“ und seinen vier Projektträgern (Special Olympics Österreich, Land Oberösterreich, Stadt Vöcklabruck und Lebenshilfe Oberösterreich) bisher vorwiegend im Hintergrund abgewickelt. Mit einem Kick-off Event in der Varena am 8. Dezember 2017, sowie einer Werbekampagne, soll die Öffentlichkeit nun vermehrt auf das Großevent in Oberösterreich aufmerksam gemacht und dazu animiert werden, bei diesem emotionalen Event live dabeizusein. „Sowohl der Eintritt zur Eröffnungs- und Schlussveranstaltung mit umfassendem Rahmenprogramm als auch der Zugang zu den Sportbewerben ist für alle Besucher kostenlos. Wir laden die Bevölkerung herzlich ein, unsere Sportlern anzufeuern, vor Ort mitzufiebern, und die sportlichen Höchstleitungen sowie emotionale Momente, die bei Special Olympics Bewerben garantiert sind, live zu erleben“, so Hans Schneider, Geschäftsführer des Vereins „Brücken bauen“.

Diese Einladung zu den 7. Nationalen Sommerspielen von Special Olympics Österreich wird durch eine Plakatkampagne des Vereins „Brücken bauen“ unterstrichen. Special Olympics Athleten wurden vom Fotografen Michael Wittig fotografiert und von Michael Bötscher, Grafiker der Lebenshilfe OÖ, zu ausdrucksstarken Plakaten verarbeitet. Bereits jetzt wird die Werbekampagne in zahlreichen Schaufenstern der Raiffeisenbank in den Bezirken Vöcklabruck und Linz präsentiert; prominente Werbeplätze, welche die Stadt Vöcklabruck zur Verfügung stellt, folgen. So werden die Plakate etwa am oberen Stadtturm, am Kreisverkehr in der Vorstadt sowie in der Bezirkssporthalle und am Stadion platziert.
Auch der Tourismusverband Attersee stellt mehrere Plakatstellen zur Verfügung. „Vöcklabruck als Austragungsstadt der Special Olympics 2018 wird alles in ihren Möglichkeiten liegende beitragen, um den betroffenen Menschen einen beeindruckenden Auftritt vor großem Publikum zu ermöglichen und dem Anliegen der Inklusion zu nachhaltigem Erfolg zu verhelfen“, so Bürgermeister Mag. Herbert Brunsteiner.

 

Zurück

Nach Oben Scrollen
SOÖ Hintergrund
Vorarlberg Nordtirol Osttirol Kärnten Salzburg Steiermark Burgenland Oberösterreich Wien Niederösterreich