3 Silbermedaillen für das österreichische Team in Monaco

Vom 26. bis 29. April fand in Aspremont bei Nizza der Grand Prix d’Equitation des 7 Nations statt, an dem 4 österreichische ReiterInnen teilnahmen und der von Special Olympics Monaco veranstaltet wurde. Die teilnehmenden 7 Nationen mit je 4 ReiterInnen waren aus Belgien, Schweiz, Deutschland, Niederlande, Frankreich, Monaco und Österreich angereist und starteten in den Special Olympics Disziplinen Dressur, Working Trail und einige davon sogar im Springen.

Isabella Szele, eine erfahrene Reiterin, gewann je eine Silbermedaille in der Dressur und im Working Trail. Sonja Mahrhauser, mit 17 Jahren das jüngste Teammitglied, eroberte eine Silbermedaille und erreichte einen 4. Platz im Working Trail. Christian Hofer belegte einen 4. und einen 5. Platz in der Dressur und im Working Trail und war sehr stolz, erstmals in der Independent Klasse (ohne Pferdeführer) zu starten. Besonders stolz waren die beiden Trainerinnen Susanne Müller und Andrea Bossler auf Jakub Gora, der erstmals auf Leihpferden startete und je einen 4. Platz in der Dressur und im Working Trail erreichte, denn an dieser Stelle muss angemerkt werden, dass es für unsere speziellen SportlerInnen wirklich um ein Vielfaches schwieriger ist, weit zu reisen und sich in 15 Minuten auf fremde Pferde und andere Reitplätze einzustellen. Wie viele andere ReitsportlerInnen trauen sich so etwas zu?

Wir sind jedenfalls sehr stolz auf die Leistung des österreichischen Teams, bedanken uns auch bei den Veranstaltern von SO Monaco und den Pferdebesitzern für ihr Engagement, solch eine tolle Veranstaltung auf die Beine zu stellen!

 

Bericht von Susanne Müller

 

Zurück

Nach Oben Scrollen
SOÖ Hintergrund
Vorarlberg Nordtirol Osttirol Kärnten Salzburg Steiermark Burgenland Oberösterreich Wien Niederösterreich