Gold und Bronze: Judoka Paul Vogl erobert den Weltmeistertitel!

Die erfolgreichen Judokas und ihre Trainer vom JC Neunkirchen Schwarzatal

Es ist vollbracht! Die 1. G-Judo Weltmeisterschaft ging vom 19. bis 22. Oktober in Köln über die Bühne und brachte für den Judoclub Neunkirchen Schwarzatal einen Bombenerfolg: Die Truppe kehrte mit Gold und Bronze und den starken Plätzen 5 und 7 zurück.

Begleitet und unterstützt wurden die vier KämpferInnen des JC Neunkirchen vom engagierten Betreuerteam Ingrid Grundner und Dogan Yeter. Trainer und sportlicher Leiter Yeter, der seine Schützlinge nun schon jahrelang auf ihrem sportlichen Werdegang begleitet, sagt stolz: "Es war eine tolle Erfahrung. Es erforderte Jahre an hartem Training, Schweiß und starken Nerven und umso erfreulicher ist es, dass es derartig erfolgreiche Ergebnisse zu bejubeln gab." 

Vor allem durfte sich Paul Vogl über seine herausragende Leistung freuen. Er kämpfte in der Gewichtsklasse -100 kg und gewann jeden seiner vier Kämpfe mit grandiosen Ippon-Würfen. Damit erreichte Paul Platz 1 und darf sich nun Weltmeister nennen! 

Vielversprechende Kämpfe lieferte auch Teamkollegin Sandra Zirbisegger, die schließlich die Bronzemedaille für Österreich holte. Zwei weitere StarterInnen des JC Neunkirchen waren ebenfalls sehr erfolgreich im Einsatz: Peter Dejkoff erkämpfte Rang 7 und Katarina Grgic  den 5. Platz. Yeter sieht dies sehr optimistisch, weil man auf den gezeigten Leistungen mit Sicherheit aufbauen könne.

Auch aus steirischer Sicht konnte, mit Sven Füg in der Gewichtsklasse +100 kg, ein Weltmeister mit dem Gewinn der Goldmedaille geehrt werden.

Zurück

Nach Oben Scrollen
SOÖ Hintergrund
Vorarlberg Nordtirol Osttirol Kärnten Salzburg Steiermark Burgenland Oberösterreich Wien Niederösterreich