Team Special Olympics 2017 beendet das Race Around Austria auf Platz 2

Die glücklichen Fahrer und Betreuer vom Team Special Olympics 2017 - Christoph Ungerböck, Bernhard Isker, Josef Turk - die Fahrer Georg Supp und Thomas Aflenzer - Julian Abuzahra, Muna Abuzahra, Hugo Aflenzer_Foto Felix Roittner
Die glücklichen Fahrer und Betreuer vom Team Special Olympics 2017 - Foto Felix Roittner

JUST FINISHED - Unser Team "Special Olympics 2017" hat beim Race Around Austria die Ziellinie überquert!

3 Tage, 11 Stunden und 37 Minuten - in dieser unglaublichen Zeit beendete unser Team Special Olympics 2017 das heurige Race Around Austria! Am Samstagabend kamen Thomas Aflenzer und Georg Supp ins Ziel in St. Georgen im Attergau und fuhren damit sensationell auf Platz 2 in der Kategorie der 2er-Teams.

Sie haben unsere Botschaft „Heartbeat for the World“ nonstop einmal rund um Österreich getragen und auf die Special Olympics World Winter Games im März 2017 aufmerksam gemacht - das OK-Team der Weltwinterspiele 2017 ist unglaublich stolz und spricht den Extremradfahrern und ihrem Betreuerteam ein großes Dankeschön aus!

Das Rennen ist für das Team sehr gut verlaufen, es gab keine gröberen Probleme bis auf einen Reifenplatzer und einen Bremsbacken-Tausch. Auch das Wetter spielte perfekt mit. Die Strategie der Radfahrer hat sich bewährt: Tagsüber wurde im Stundenrhythmus gewechselt, in der Nacht wechselten die Beiden alle 1,5 Stunden.
Auch die 7 Betreuer unter Teamleiter Julian Abuzahra waren gefordert und zeigten vollen Einsatz. Sie kümmerten sich rund um die Uhr um "ihrer" Fahrer und waren für das Navigieren, Motivieren und Verpflegen verantwortlich. An Schlaf war kaum zu denken.

Hier geht es zum Bericht der Wettkampfverlaufs!

Zurück

Nach Oben Scrollen
SOÖ Hintergrund
Vorarlberg Nordtirol Osttirol Kärnten Salzburg Steiermark Burgenland Oberösterreich Wien Niederösterreich