Pre-Games 2016 Eröffnungsfeier in Schladming

Anna Fenninger gemeinsam mit Johanna Pramstaller (l.) und Teresa Breuer - Foto: GEPA pictures
Anna Fenninger gemeinsam mit Johanna Pramstaller (l.) und Teresa Breuer - Foto: GEPA pictures

Die Pre-Games 2016 in Graz, Schladming und Ramsau haben begonnen!

Um 20.07 Uhr eröffnete Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer die Spiele vor mehr als 6.000 begeisterten Besuchern im WM-Stadion Planai, unter ihnen zahlreiche Vertreter aus der Politik, Wirtschaft und von Sponsoren und Partnern der Special Olympics Pre-Games.

Die zwei Stunden lange Show bot alles, was eine Eröffnungsfeier haben muss: Rose May, Opus und Tagtraeumer stimmten ihre besten Hits an, die Blasmusikkapellen Schladming, Pichl und Ramsau spielten unter anderem den „Radetzkymarsch“ und der HIB.art.chor Liebenau bewies, dass junge Steirerinnen und Steirer besonders musikalisch sind. Zwei ganz beeindruckende Aufführungen gab es auch von der Tanzgruppe Ich bin O.K.

In ihren Ansprachen wiesen Mary Davis (Special Olympics Europe), Bundesminister Gerald Klug und Hermann Kröll (Präsident Special Olympics Österreich) sowie die drei Bürgermeister Siegfried Nagl, Jürgen Winter und Ernst Fischbacher auf die große Bedeutung der Pre-Games und der Weltwinterspiele 2017 hin und betonten einmal mehr, dass Österreich großes Ansehen in Bezug auf Special Olympics genießt.

Zahlreiche namhafte Persönlichkeiten aus der Welt des Sports waren ebenso Teil der Eröffnungsfeier. Skistar und „Sportlerin des Jahres“ Anna Fenninger sprach mit Special Olympics Global Messenger Johanna Pramstaller und Athletin Teresa Breuer die Eidesformel: „Lasst mich gewinnen. Aber wenn ich nicht gewinnen kann, dann lasst es mich mutig versuchen.“ Die Flagge von Special Olympics wurde von wahren Olympioniken wie Österreichs Jahrhundertsportlerin Annemarie Moser-Pröll, Trixi Schuba, Christian Hoffmann, Felix Gottwald und den Special-Olympics-Botschaftern Hans Knauss und Michael Tritscher ins Stadion getragen. Alexander Radin, Special Olympics Sportler des Jahres 2014, wurde die Ehre zuteil, das Olympische Feuer zu entzünden.

Für die größte Begeisterung sorgte standesgemäß der Einmarsch der Nationen: 20 internationale Delegationen, gefolgt von den Abordnungen aus den neun österreichischen Bundesländern, zogen ins WM-Stadion ein.

Sie alle werden ab Montag die sportlichen Bewerbe in neun Disziplinen in Graz, Schladming und Ramsau bestreiten. Insgesamt sind es mehr als 1.000 Athleten, die um die Medaillen kämpfen und dabei ihr beeindruckendes Können unter Beweis stellen werden.

Alle Infos dazu gibt es auf www.austria2017.org (Programm, Zeitplan der Siegerehrungen, Ergebnisse).

Hier geht es zu weiteren Fotos auf der Flickr-Austria 2017-Seite!

Hier geht es zu weiteren Fotoa auf der SOÖ-Flickr-Seite!

Zurück

Nach Oben Scrollen
SOÖ Hintergrund
Vorarlberg Nordtirol Osttirol Kärnten Salzburg Steiermark Burgenland Oberösterreich Wien Niederösterreich