Sarah Schmölzer erhielt den GRAWE Award 2017

Mag. Klaus Scheitegel, GRAWE Generaldirektor, Franz Schmölzer, Vater der Preisträgerin, Sarah Schmölzer, Preisträgerin 2017, Dr. Franz Harnoncourt-Unverzagt, GRAWE Ehrenpräsident und Juryvorsitzender (Foto: GRAWE/Ralph König)

Der GRAWE Award 2017, der im Bereich „Sport“ vergeben wurde, geht an Frau Sarah Schmölzer als Sportlerin und österreichische Special Olympics-Athletin.

Der GRAWE Award, der jährlich unter der Leitung von GRAWE Ehrenpräsident Dr. Franz Harnoncourt-Unverzagt und von einer unabhängigen Jury, bestehend aus Mag. Carina Kerschbaumer (Mitglied der Chefredaktion, Kleine Zeitung), Mag. Günter Encic (Leitender Redakteur, ORF Steiermark), Dr. Othmar Ederer (Vorstandsvorsitzender GRAWE-Vermögensverwaltung) sowie Ursula Wipfler (Zentralbetriebsrätin) verliehen wird, geht heuer an Frau Sarah Schmölzer als Sportlerin und österreichische Special Olympics-Athletin.

Sarah Schmölzer wurde 1991 als Frühchen mit sechs Monaten geboren und kämpfte ums Überleben. Aufgrund von Komplikationen und mehreren Gehirnblutungen kam es zu einer schweren mentalen Beeinträchtigung. Sie konnte bis zum siebenten Lebensjahr nicht richtig gehen oder sprechen. Bis heute ist ihre Sehkraft und Sprache stark eingeschränkt. Nach einem Besuch mit sieben Jahren am Eislaufplatz am Grazer Mariahilferplatz war sie überzeugt: sie möchte Eislaufen lernen. Gedacht, getan - ihr starker Wille machte sich bezahlt.

2007 erreichte Sarah Schmölzer die Bronze-Medaille im Roller Skating bei den Special Olympics World Summer Games in Shanghai, China. 2009 ging es erfolgreich weiter. Sie errang eine Bronze- und eine Goldmedaille im Eisschnelllauf bei den Special Olympics World Winter Games in Idaho, USA. Auch national war Sarah Schmölzer ständig auf Erfolgskurs und konnte in den Jahren 2006 - 2015 zahlreiche Medaillen im Schwimmen, Eisschnelllaufen und Roller Skating bei Special Olympics Bewerben in Österreich gewinnen. Bei den Special Olympics Pre-Games 2016 erreichte sie dann eine Gold- und eine Silbermedaille im Eisschnelllauf, auch bei den Special Olympics World Winter Games 2017 in der Steiermark konnte sie zwei Silbermedaillen im Eisschnelllauf gewinnen.

Sarah Schmölzer lebt mittlerweile einen aktiven Alltag. Sie fährt jeden Tag mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in die Tagesstätte des Diakoniewerks Steiermark, die sie seit 10 Jahren besucht. Mindestens einmal pro Woche geht Sarah ins Kino, denn Filme sind neben Pop-Musik eine weitere große Leidenschaft von ihr.

Zurück

Nach Oben Scrollen
SOÖ Hintergrund
Vorarlberg Nordtirol Osttirol Kärnten Salzburg Steiermark Burgenland Oberösterreich Wien Niederösterreich